Hey Teens

Es gibt sicher sehr viele Geschichten zu erzählen, wie Gott den Nebel der Verletzungen, Lebenslügen oder der Schuld weggenommen hat. Hier in der kleinen Kanzel hast du die Möglichkeit, diese zu lesen.

Oder wolltest du deine eigenen Erfahrungen weitergeben, aber hattest an der TeenEXPLO keine Zeit mehr dazu? Hier ist die 2. Chance! Die kleine Kanzel soll für alle eine Ermutigung sein.

nicole aus thun:

okei, ig bi villicht e bitz spät =) aber irgendwie wettis dochno verzeue.. amne abe isch doch mau sone frou cho predige, ig weiss nümm wiesi heisst u nümm gnau, was si gseit het het, nurno, dassi über familie gredt het u dasme söu vergäh. Ig ha bis zu däm zitpunkt es mega schlächts verhäutnis zu mine eutere gha, voraum zu mim vater. ig hane ghasst. u denn wosi äbe so verzeut het, da hani sit langem wiedermau chönne gränne u ig ha sicher eifach 10 minute mega ghüület. ig bi denn mit mire kollegin zu 2 seelsorgerinne u de heimer bättet u no gspräch gha. u jedefaus: jitz es haubs jahr später: IG LIEBE MI VATER halleluja.. ig bi gott soo dankbar, vilicht si noni ganz aui wunde gheilt, aber es hetsech so viu gänderet. gott isch so guet!!

Manuela aus Aargau:

salutti zäme! Alli fit und munter? hmm.. also ich han eich ned wörkli e gschicht oder so.. i han noor welle säge dasis mega schaad fend das d explo scho verbii esch und das mer soo.. lang mönd warte bes es di negscht get! fended ehr ned au? Greez manu